Mauer Präsident alt vs. neu

Das Tresorschloss Mauer Präsident 71111 und sein Vorgänger 71071 sind vermutlich die am Meisten verbauten Tresorschlösser mit Schlüssel in Deutschland und Europa. Nahezu jeder Waffenschrank oder Wertschutzschrank hat dieses Schlüsselschloss in VdS 1 verbaut. Das Schloss ist robust, günstig und verhältnismäßig sicher.

Mauer Präsident Tresorschloss 71111  71071
Mauer 71111 und 71071 (o/u)

Das Schloss wird in verschiedenen Versionen schon sehr lange gebaut. Im Bild oben die aktuelle Version, darunter eine Version von 1993. Vermutlich stellt die führende Ziffernfolge „71“ die Schlossserie dar und die drei folgenden Ziffern die Entwicklungsschritte. „111“ ist also jünger als „071“. Falls Sie dazu eine Anmerkung haben, gerne unten als Kommentar.

1993 vs. 2011

Das Schloss wurde dahingehend optimiert, dass es günstiger produziert werden kann. Dazu wurden folgende Dinge verändert:

  • Einsparen der Verschraubung der Deckplatte (neu: Biege-Klemmverbindung)
  • Druckgussschlüssel statt Stahlschlüssel wie beim 071
  • weniger Material für den Schlosskasten
  • keine einzeln gefederten Zuhaltungen mehr
  • Die gestanzten Stahlzuhaltungen sind scharfkantiger verzahnt, als die Messingzuhaltungen des 071, was besser ist.
Tresorschloss von innen

Meinung

Auch wenn das aktuelle Schloss etwas „billig“ wirkt, ist es nicht unsicherer als die Variante von 1993. Die Zuhaltungen sind schwer zu picken und für seinen günstigen Preis bietet es einen angemessenen Widerstand gegen Manipulationen. Die Zuhaltungen der älteren Version sind anfälliger gegen Manipulationen. Gegen gewaltvolle Attacken sind beide Schlösser ebenbürtig.


Links zum Thema

Protectorschlösser


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top