Tresorband und Türaufhängung

Ein Tresorband bezeichnet die Aufhängung einer Tresortüre und somit die Verbindung zwischen Tür und Korpus. Oftmals werden die Bänder auch einfach „Scharnier“ oder „Angel“ genannt. Der Begriff „aus den Angeln heben“ kommt daher. Der Begriff „Scharnier“ ist jedoch falsch, da sich ein an einem Scharnier aufgehängtes Bauteil ohne Demontage des Bandes nicht mehr ausheben lässt. Zumeist gibt es zwei Arten:

innenliegende Bänder

Im Inneren des Tresors ist ein Kloben angeschweißt, der ein zweifach gekröpftes Stahlteil aufnimmt. Über den Kloben ist meistens eine Höhenverstellung möglich. Vorteil dieser Bandung ist, dass sich der Tresor mit einer flächenbündigen Front präsentiert. Eine solche Konstruktion ist somit ideal für Wandtresore oder bessere Möbeltresore. Nachteilig ist, dass das Türgewicht beschränkt ist und die Tür durch die Bandung oft unaushebbar wird. Dies kann beim Transport Probleme bereiten. Bei innenliegenden Bändern ist der Türöffnungswinkel zumeist auf 90° beschränkt.

innenliegende Scharnieren
innenliegende Bänder mit zweifach gekröpftem Bandteil

Die preiswertere Variante des innenliegenden Bandes ist das „Drehstabband“. Dies ist nichts weiter als ein angeschweißter Stab, der oben und unten im Korpus gelagert ist und um den sich die Tür dreht. Diese Variante ist kaum wartbar und bei Verschleiß muss der Tresor ersetzt werden.

Drehstabband Billigsafe
Drehstabband an einem einfachen Möbeltresor. Keine Empfehlung von tresorberater.de

Außenliegendes Tresorband

Wenn es um höhere Gewichte geht und ein innenliegendes Tresorband nicht mehr genutzt werden kann, müssen die Bänder außen angebracht werden. Im Tresorbau werden meistens Lappen- oder Klobenbänder verwendet. Im Bild ist ein Lappenband dargestellt. Klobenbänder werden bei aufliegenden Türen benutzt. Vorteilhaft ist, dass man das Band bequem ölen kann und die Tresortür zum Transport zumeist ausheben kann. Hinzukommt eine massivere Optik, die gerade bei großen und schweren Panzerschränken gewünscht ist. Der Türöffnungswinkel beträgt nicht selten mehr als 180°.

Treosrband
aufliegendes Tresorband

Mischformen und Scharniere

Neben den aufliegenden und innenliegenden Bändern gibt und gab es auch Spezialbänder, die fest in die Tür eingearbeitet sind. Demzufolge handelt es sich streng genommen handelt um ein Scharnier. Die Firmen Ostertag und Bode Panzer verwendeten eine entsprechende Konstruktion in Ihren Panzergeldschränken (D10, D20, E10 nach RAL). Heute nutzen beispielsweise die Firmen Stacke (Aachen) und Burg Wächter diese Form der Bandung.

Stacke Tresorband
Detail Tresorband Stacke

Links zum Thema

Nutzen Sie die Tresorberatung, rufen Sie an 0341-39293821 oder lassen sie sich gratis zurück rufen.

Spaltmaße bei Tresoren


 

Back to Top