Panzer Kreuzbartschlüsselschloss

Hier ein besonderes Tresorschloss der PANZER AG aus Berlin von 1914, ein Kreuzbartschlüsselschloss oder auch „Vierbartschloss „. Das Schloss hat einen Tresorschlüssel mit vier statt zwei Bärten. Der Grund für diese aufwändige Bauform liegt in dem Wettbewerb unter den Schlossherstellern der damaligen Zeit, die sich mit immer neuen Erfindungen überbieten wollten. Dieses Schloss bietet eine unglaublich hohe Zahl an Verschiedenheiten. Jedes Schloss ist vermutlich einmalig. Die Bärte haben Hinterschnitte und sind auch anderweitig gegen ein Abformen geschützt. Dies ist eine ungewöhnliche Bauart und wird heute nicht mehr verwandt.

Maßgebliche Patente

AT41576B

Dieses Patent erzielt eine Verbesserung der Zuverlässigkeit des Schlosses beim Zurückdrehen des Schlüssels.

„Das Wesen der Erfindung besteht in einer den Riegel in Offenlage feststellenden, drehbaren Sperrplatte, die im Verein mit dem Riegelsperrstift als Anschlag für die Rückdrehung des Schlüssels dient und dadurch bei dieser Rückdrehung den Zylinder mitnimmt und so ein Festklemmen des Riegels und der Zuhaltungen im Gehäuse bzw. ein erschwertes Rückdrehen des Zylinders verhindert.“

DE214691A

Dieses Patent hat den gleichen Inhalt, wie AT415576B, gilt aber für das damalige Deutsche Reich.

DE418982A

Patent für ein Dreischlüsselsystem. Mit diesem System sollte ein bestimmter Schlüssel die Zuhaltungen des Schlosses so verändern, dass der Tagesschlüssel („Gebrauchsschlüssel“) nicht mehr schließt. So konnte der Bankdirektor fehlendes Vertrauen in seine Mitarbeiter durch Kontrolle ersetzen.

…daß die verschiedenen Schließvorrichtungen einer einzigen Schloßeinrichtung übertragen werden, indem einzelne oder nach Bedarf eine größere Anzahl Zuhaltungen ihres einheitlichen Satzes derart ausgebildet sind, daß das mit dem Gebrauchsschlüssel bewegte Schloß mit einem zweiten Schlüssel verstört und nur durch Zuhilfenahme eines besonderen dritten Schlüssels, des sogenannten Ordnungsschlüssels, wieder schließfähig gemacht werden kann.

Panzer Vierbartschloss 1914
Vierbartschloss mit zwei Schlüsseln

Link zum Thema

Diskussion auf koksa.org

Dank an MartinHewitt für die Patentnummern!


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top