Tresorwerbung Carl Kästner Leipzig 1895

Die Tresorwerbung der Carl Kästner Act.-Ges. aus Leipzig von 1895 zeigt einen schweren Geldschrank mit offenem und aufliegendem Riegelwerk. Die Riegelwerke sind in dieser Zeit oft so gestaltet, dass allein der Schlüssel alle Riegel antreibt. Der Geldschrank hat zwei Kontrollschlösser und eine Krone. Dies entspricht dem damaligen Stand der Technik. Der Tresor hat drei Innenfächer, eines davon auf voller Breite und zwei nebeneinander darüber angeordnet. Diese Aufteilung wird auch heute noch gerne bei Banktresoren verwendet. Daneben wird auf den Lieferantenstatus der kaiserlichen Post verwiesen und mit zahlreiche Medaillen geworben. Die Anzeige ist auf ungestrichenem Papier im Hochdruck hergestellt und ca. 50x100mm groß. Die verwendete Schriftart unterscheidet sich deutlich von späteren Anzeigenmotiven.

Gedanken

Die Tresore der Firma waren damals sehr gut, sowohl was Verarbeitung als auch Schutz angeht. Hervorzuheben ist, dass damals der Schutz vor Feuer bedeutend wichtiger als heute war.

Tresorwerbung mit Maßstab
Werbeanzeige mit Maß von 1895
Back to Top