Werksanlage oder Eigenprofil?

Um ein zu großes Schlüsselbund, wie im Beitragsbild, zu verhindern, werden Schließanlagen verwendet. Bei der Wahl einer passenden mechanischen Schließanlage trifft man häufig auf die Begriffe „Werksanlage“ oder „Eigenprofil“. Diese beiden Begriffe möchten wir kurz erläutern.

Eigenprofil

Ein lokaler Schlüsseldienst, Händler oder Montagebetrieb sichert sich vom Hersteller eines Schließsystems ein bestimmtes Schlüsselprofil. Der Hersteller sichert dem Händler damit widerum zu, dieses Profil nicht anderweitig zu vergeben. Dies sichert der Hersteller meistens in einem definierten Radius um den Betrieb zu. Damit gewährleistet der Hersteller dem Betrieb einen gewissen Gebietsschutz, damit der Händler Schließanlagen in seinem Verbreitungsgebiet mit diesem exklusivem Profil anbieten kann. Darüber hinaus kann der Firmenname des Betriebes auf die Schlüssel geprägt werden. Es gibt spezielle Schließsysteme, die für diesen Zweck angepasst wurden (bspw. DOM ix DAS).

Vorteil

  • schnelle Nachlieferung für den Kunden
  • oftmals günstigere Nachlieferung

Nachteil

  • Bindung an den Händler, auch bei Insolvenz (in diesem Falle gehen die Anlageninformationen an den Hersteller zurück)
  • Beschränkung der Auswahl, denn der Händler hat oftmals nur ein oder wenige Eigenprofile im Angebot

Werksprofil

Der Hersteller einer Schließanlage bietet seine Systeme über den Händler an. Damit kann der Betrieb sämtliche Wünsche seiner Kunden erfüllen.

Vorteil

  • riesige Auswahl aller Systeme
  • Nachbestellungen bei jedem Fachhändler (oft auch online) möglich

Nachteil

  • Nachbestellungen dauern länger
  • Nachbestellungen sind oft sehr teuer (ein Schlüssel teilweise 40€ oder mehr!), da hier Versand, Altanlagenzuschlag und Bearbeitungsgebühren hinzu kommen.

Fazit

Das Geschäftsmodell der Anlagenhersteller beruht scheinbar darauf, beim Aftersale Geld zu verdienen, weshalb die Nachbestellungen sehr teuer sind. Lediglich mit der Erstausstattung kann man bei einer Werksanlage Geld sparen. Ein Eigenprofil kann hier auf lange Sicht wirtschaftlicher sein, hat aber den Nachteil der geringeren Systemauswahl.

IKON SK7 als Werksanlage und DOM SV als Eigenprofil
IKON SK7 als Werksanlage und DOM SV als Eigenprofil
DOM SV Eigenprofil und IKON SK7 werksprofil.
DOM SV Eigenprofil und IKON SK7 Werksprofil. DOM-Schlüssel mit Kundenprägung auf der Reide.

 

Im Beitragsbild: CES Normalprofil, DOM IX 10, BKS SL, Winkhaus VS/AZ, und weitere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top